Google+ Informationen zu E-Commerce und Mediengesetz
Wild[es]atelier
/

Zwischen Tradition und Moderne 

 

Was man über mich erzählt ...

Zwischen Tradition und Moderne - die wilde Schmuckmacherin

Wenn sich Sarah Angelika Schindler mal wieder auf die Pirsch begibt, heißt das nicht unbedingt, dass sie durch möglichst lautloses Durchstreifen eines Jagdreviers einen kapitalen Bock aufspüren will. Oh nein, oftmals jagt die sympathische Mühlviertlerin in ganz anderen Revieren. Dann wird auf Dachböden, in Schuppen, Scheunen, Kellern und Hinterzimmern zum Halali geblasen und die Fährte nach alten, interessanten Rehgeweihen gelegt. Wird sie fündig, wird geschnitten, gesägt, gebohrt und geschliffen. Eindrucksvoll entstehen so mit viel Liebe zum Detail kleine schmucke Kunstwerke wie Ringe, Broschen und Halsketten, Manschettenknöpfe und Flaschenöffner, aber auch Taufkleidanhänger und Dirndl-Taschen lassen sich im Sortiment der kreativen Künstlerin finden. Allesamt sind pfiffig elegante Unikate, die Frau und Mann gleichermaßen begeistern.

Die Geweihe, aufgewertet mit edlen Bändern und aufwendig verziert mit hochwertigen Swarovski-Steinen, sind nicht nur ein Hingucker in der Trachtenmode sondern eignen sich auch als erfrischendes Accessoire zu jedem Alltags- und Büro-Outfit. 

Zu diesem kreativen Handwerk kam die studierte Pädagogin – die ein Faible für das grafische Design hat und hauptberuflich als Geschäftsführerin eines Bildungsvereins beziehungsweise für die Öffentlichkeitsarbeit einer Interessensvertretung zuständig ist – wie der Jäger zum 6ender: durch Geduld, eine zwangsverordnete Ruhepause nach einem Unfall ließ die Kreativität sprudeln. Der Stillstand behagte dem quirligen Multitalent so gar nicht und bald entstanden in der Phase der Rehabilitation erste Schmuckstücke für den Eigengebrauch, die allerdings im Nu im Freundeskreis Abnehmer fanden. „Von da an war es nur noch ein Schritt bis zur Gründung meines eigenen Labels. Die einzigartigen Geweihe des edlen Tieres sind für mich ein wertvolles Naturmaterial, mit dem sich im Upcycling formschöne, stylische Unikate kreieren lassen. Der Rehbock ist ein von unserer Familie seit je her besonders bewundertes und verehrtes Geschöpf“, so die stolze Mühl4tlerin.


Alle Schmuckstücke und Accessoires bei „Wild[es]atelier“ sind mit viel Liebe im Detail von Hand nach Kundenwunsch kreiert und keine Massenprodukte.

Wer handgefertigten, modernen Schmuck mit einem Hauch Tradition sucht ist bei mir richtig. 


Ich freue mich von dir zu hören … 

Für deine Fragen, Wünsche und Ideen kannst du mich gerne kontaktieren.


Bilder sagen mehr als tausend  Worte